Stadtportal Schwabach

ortung X Station 20 - Sabine Neubauer (Fürth)

panta rhei

Sie betreten einen privaten Raum. In diesem Raum haben Menschen gelebt – in diesem Raum werden bald wieder Menschen leben. Dieser Raum hat Vergangenheit und hat Zukunft. Im Augenblick ist er im Wandel. In diesem „Schwebezustand“ hat ihn die Textilkünstlerin Sabine Neubauer (vor-)gefunden.

Sie hat sich intensiv mit dem Raum und den Menschen, die hier gelebt haben, auseinandergesetzt. Ausgangspunkt ihrer Rauminstallation ist ein Familienfoto der ehemaligen Bewohner. Wandteller – einst aus Porzellan, heute aus Papier – zeigen Fragmente des Fotos. Von der Decke hängen, vom Luftzug stets leicht bewegt, elf Papierbahnen. Sie schweben – wie einst Gardinen am offenen Fenster – über dem offenen Sandboden. Netzartige Strukturen lösen das Material auf, erinnern an zerrissenen Stoff, aber auch an feinste Spitze.

In dieser Dualität thematisiert die Künstlerin das ewige Menschheitsthema vom Werden und Vergehen: panta rhei. Alles fließt. Alles ist eins. Alles ist in Bewegung. Dabei steht für sie nicht die Vergänglichkeit im Zentrum, sondern die Hoffnung auf Erneuerung im Wandel. In diesem Sinn hat sie hier den idealen Ort für ihr Thema und ihr Material gefunden. Die Bahnen verbinden sich mit dem Sandboden, mit den Wänden. Farben und Formen sind auf den Raum bezogen.

Gold steht als Synonym für Vitalität, für Hoffnung auf das Neue, auf das Leben.

Kerstin Bienert

Biographie

1961 geboren in Fürth
1982-1999 Lithografische Kunstanstalt F.X.Leipold, Zirndorf

1999-2001 Zusatzausbildung: Marketingstudium an der Bay. Akademie der Werbung, München
1999-2001 Leitung der Abteilung Design/Marketing F.X. Leipold
ab 2002 Freiberufliche Tätigkeit

2004-2009 Studium an der westsächsischen Hochschule Zwickau, Fachbereich angewandte Kunst, Schneeberg, Studiengang Textilkunst, Diplom (FH)

seit 2010 freischaffende Textil- und Papierkünstlerin

Ausstellungen (Auswahl)

2016 „Sabine Neubauer. Papier- und Buchobjekte“, Galeriehaus Nord, Nürnberg
        „10=10, „fein, gratig, textil“, kunst galerie Fürth
2015 „Family Classic“, PAPER GLOBAL, 3. Internationale Papierkunst Triennale, Deggendorf
2014 „Unsere gelben Klassiker“, LESEN! Fürth
2014 „Mein Gold – eine Spurensuche“, Schwabacher Kunsttage ortung VIII

 

Weitere Informationen

Kulturfonds Bayern web

 

 

 

 

Internet Banner

Karte