Stadtportal Schwabach

Weit vor der eigentlichen Eröffnung der ortung IX am 8. August 2015 sind am Montag wichtige Entscheidungen gefallen: Die siebenköpfige Jury hat aus 210 Bewerbungen die 20 Teilnehmer ausgewählt, die sich um den Schwabacher Kunstpreis 2015 bewerben werden.

 

Eingereicht wurden die Wettbewerbsunterlagen von Künstlern aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich, Italien und Spanien. Betrachtet man die mittlerweile in Deutschland lebenden Künstler mit internationalen Wurzeln, ergibt sich ein durchaus internationales Spektrum. Japan und Korea sind dabei genauso vertreten wie Südamerika und eine Vielzahl europäischer Länder.

 

Das Fachgremium, bestehend aus Margot Feser (Künstlerbund), Evi Grau-Karg (Vertreterin des Kulturausschusses), Sandra Hoffmann-Rivero (Leiterin Kulturamt), Dr. Andrea Kluxen (Bezirk Mittelfranken), Petra Weigle (Institut für moderne Kunst), dem Maler Manfred Hürlimann (Künstlerbund) sowie Gerhard Steinle vom BBK – Berufsverband professionell arbeitender bildender Künstlerinnen und Künstler) befasste sich in einer knapp siebenstündigen Sitzung ausführlich mit den Bewerbungen.

 

Schließlich galt es, einen ausgewogenen Querschnitt moderner Kunst zusammenzustellen, der wiederum im August einen spannenden Parcours durch die Schwabacher Altstadt gewährleistet. Denn die beiden Hauptkriterien der ortung gelten auch für die 9. Auflage: Die Arbeiten sollen in Kontext mit den Ausstellungsorten stehen und einen Bezug zum Thema Gold aufweisen.

 

Schon in knapp zwei Wochen werden die ausgewählten Künstler die Ausstellungsorte auf dem Parcours auswählen und sich dann an die Arbeit machen.

Kontakt

Kulturamt
Telefon: 09122 860-305

Veranstaltungsdaten

Beginn: 8. August 2015
Ende: 23. August 2015
Ort: Innenstadt Schwabach

Navigation

Fahrplanauskunft