Stadtportal Schwabach

Gruppenbild mit allen Personen, die zum offiziellen Start gekommen waren.

„Es hat Zeit gebraucht, eine gute Lösung zu finden“, so Margarete Koenen, Leiterin des Amts für Gebäudemanagement beim offiziellen Start der Generalsanierung des Alten DG. Nun ist sie sicher: „Das Projekt wird ein Schmuckstück werden“.

Bis zum Beginn des Schuljahres 2017/2018 werden in den einen Teil des Areals die Berufsschule und die städtische Musikschule einziehen. Der AWO-Saal und die Marionettenbühne behalten ihren bestehenden Standort und sind auch während der nun begonnenen Baumaßnahmen zugänglich. Ab 2017 wird der weitere Teil des Gebäudekomplexes zu Wohnungen umgebaut.

„Der entstehende Mix aus Wohnen und Schulen ist sehr reizvoll “, betonte Oberbürgermeister Matthias Thürauf beim Ortstermin. „Das ist über das Quartier hinaus auch ein Anstoß zur Stadtentwicklung.“ Vom „frischen Wind des 21. Jahrhunderts“, der in die Gebäude aus den Jahren 1726 bzw. 1907 geblasen werden soll, sprach Architekt Rainer Kriebel vom beauftragten Architekturbüro GKT. Die Pläne zur Sanierung sehen nämlich vor, historische Treppenhäuser und Fenster denkmalgerecht zu erhalten, um den Charakter des Gebäudes nicht zu zerstören. Moderne Licht- und Belüftungskonzepte sowie ein Blockheizkraft-werk sorgen dagegen für ein zeitgemäßes und energieeffizientes Inneres. Die Investitionen für das Projekt belaufen sich auf rund zwölf Millionen Euro.

Karte

Fahrplanauskunft