Stadtportal Schwabach

ein Kran hebt einen gewaltigen Baumstamm in die Höhe

Tote Bäume voller Leben

Im Schwabacher Landschaftspark Süd gibt es ein Biotop der ganz besonderen Art: Ein sogenannter "Totholzgarten" ist wertvoller Lebensraum für eine Fülle von Pilz-, Tier- und Pflanzenarten. Ausgehend von einer Idee der Stadtgärtnerei wurde von der Stadt Schwabach und den Landschaftspflegeverband Schwabach im Landschaftspark Süd ein beachtlicher Totholzgarten eingerichtet. Die wissenschaftliche Beratung übernahm Dr. Jürgen Schmidl von der Universität Erlangen.

Baumstämme liegen hier kreuz und quer und ragen zum Teil auch mit den Wurzeln nach oben aus der Erde. Dazwischen ergänzen Steinblöcke den fast schon urwaldartig anzusehenden Lebensraum. Die herumliegenden Bäume mussten aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden.

Totholz ist Lebensraum für vom Aussterben bedrohte Arten

Für Tausende von Insekten und andere wirbellose Tiere, für Pilze, Flechten, Moose und Algen ist Totholz Lebensraum und Nahrungsquelle zugleich. Aufgrund der bis vor wenigen Jahren üblichen forstlichen Intensivnutzung ist Totholz in unseren Wäldern selten geworden. Viele Lebewesen, die auf Totholz als Lebensraum angewiesen sind, sind vom Aussterben bedroht.

In Deutschland leben etwa 6000 Käferarten. Rund 1350 davon bewohnen Holz, viele davon brauchen bereits abgestorbene Bäume. Neben Insekten und Pilzen finden sich jedoch auch viele Vögel, Eidechsen, Igel oder auch Blindschleichen in einem Totholzgarten. Der Totholzgarten ist daher nicht nur wertvoll für die Lebewesen, die ihn bewohnen. Er ist auch ein lohnendes Ziel, wenn man einen erlebnisreichen Spaziergang unternehmen möchte. Aufgrund der Größe und Gestaltung des Gartens erwartet die Besucher eine "Entdeckungstour mit Urwaldfeeling".

Schautafel informiert vor Ort

Eine vor Ort errichtete Schautafel informiert den interessierten Besucher ausführlich über die Besonderheiten des Lebensraumes "Totholz". Mit etwas Zeit und Geduld können interessierte Besucher hier jede Menge entdecken. Daneben informieren weitere Tafeln über den im Landschaftspark ebenfalls vorhandenen Baumlehrpfad. Ein Ausflug zum Landschaftspark Süd (gegenüber dem Parkbadeingang die Schmauserstraße folgend) ist für naturinteressierte Besucher daher sicher ein Erlebnis.

Haben Sie Fragen zum Totholzgarten?

Andreas Barthel vom Schwabacher Landschaftspflegeverband ist Ihnen unter der Telefonummer 09122 860-340 gerne behilflich. Auch Thomas Mulzer von der Schwabacher Stadtgärtnerei hilft Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Thomas Mulzer
Telefon: 09122 9396-34
Fax-Nr.: 09122 9396-37

Adresse

O'Brien-Str. 6
91126 Schwabach

Erdgeschoss

Öffnungszeiten

Montag: 08:00 - 12:00 & 14:00 - 16:00

Dienstag: 08:00 - 12:00 & 14:00 - 16:00

Mittwoch: 08:00 - 12:00 & 14:00 - 16:00

Donnerstag: 08:00 - 12:00 & 14:00 - 16:00

Freitag: 08:00 - 12:00

Karte

Navigation

Fahrplanauskunft