Stadtportal Schwabach

Informationen


 Downloads:


 Arbeitsmarkt

Schwabach mit seiner Scharnierfunktion zwischen dem Ballungsraum Nürnberg und den südlichen Landkreisen ist sowohl Arbeits- als auch Wohnstandort für viele tausend Menschen. Ein nahezu ausgeglichener Pendlersaldo unterstreicht dies.

Entwicklung der Arbeitslosenquoten

Jahresdurchschnitte im Vergleich

 

Kennzahlen Arbeitslosenquote

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Schwabach

Bayern

Bundesrepublik

2000 4,2% 5,5% 9,6%
2001 4,1% 5,3% 9,4%
2002 5,3% 6,0% 9,8%
2003 6,5% 6,9% 10,5%
2004 7,8% 6,9% 10,5%
2005 8,3% 7,8% 11,7%
2006 7,7% 6,8% 10,8%
2007 6,5% 5,3% 9,0%
2008 3,7% 3,8% 7,5%
2009 4,3% 4,7% 8,1%
2010 4,1% 4,0% 7,2%
2011 4,4% 3,4% 6,6%
2012 4,4% 3,6% 6,7%
2013 4,6% 3,8% 6,9%
2014 4,2% 3,8% 6,7%
2015 4,1% 3,6% 6,4%

Bevölkerungsstruktur

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Schwabach

Der wichtigste Indikator für die Entwicklung des Arbeitsmarktes sind neben den Arbeitslosenzahlen die Angaben über die sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die folgende Tabelle stellt den Stand jeweils zum 30.06. des angegebenen Jahres dar

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Beschäftigte

davon Frauen

2000 13.300 6.413
2001 13.500 6.544
2002 13.190 6.560
2003 12.695 6.275
2004 12.234 5.999
2005 12.207 5.990
2006 12.230 5.996
2007 12.545 6.109
2008 13.162 6.381
2009 12.682 6.370
2010 13.068 6.544
2011 13.864 6.928
2012 14.374 7.287
2013 14.561 7.448
2014 14.946 7.598
2015 15.262 7.741
2016 15.801 8.014

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in Schwabach nach Wirtschaftsabschnitten

Die folgende Tabelle zeigt die sektorale Aufteilung der Arbeitsplätze in Schwabach und deren Entwicklung jeweils zum 30.06. des angegebenen Jahres.

Wirtschaftsabschnitte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahr

Produzierendes Gewerbe

Dienstleistungen

2000 41,6% 57,5%
2001 40,9% 58,4%
2002 40,3% 59,0%
2003 41,7% 57,6%
2004 41,6% 57,7%
2005 42,0% 57,2%
2006 40,2% 59,2%
2007 40,6% 58,5%
2008 39,7% 60,0%
2009 36,3% 63,4%
2010 34,8% 64,9%
2011 37,1% 62,7%
2012 36,6% 63,3%
2013 36,0% 63,8%
2014 35,9% 63,8%
2015 35,0% 64,8%

Die Bevölkerung Schwabachs wuchs in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends stetig an. Zahlreiche Prognosen gehen von einem weiteren Bevölkerungswachstum in den nächsten Jahren aus.

Entwicklung der Einwohnerzahlen

Einwohner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

JahrEinwohner
1840 6.981
1925 11.782
1950 19.376
1985 34.284
1995 37.639
1996 37.985
1997 37.994
1998 37.700
1999 37.947
2000 38.213
2001 38.518
2002 38.633
2003 38.586
2004 38.630
2005 38.791
2006 38.862
2007 38.753
2008 38.771
2009 38.751
2010 38.879
2011 39.112
2012 39.137
2013 39.546
2014 39.941
2015 40.428

Haushaltsgröße

Am 31.12.2015 haben in Schwabach 40.428 Personen in 25.653 Haushalten gelebt, was einer durchschnittlichen Haushaltsgröße von 1,58 Personen entspricht.

Motorisierungsgrad

In Schwabach waren am 01.01.2016 insgesamt 28.779 Kraftfahrzeuge angemeldet. Das entspricht einer Anzahl von 712 Kraftfahrzeugen pro 1000 Einwohner.


Insbesondere für Einzelhandelsprojekte sind die Kaufkraft und Angaben zum Einzugsgebiet von Bedeutung.

Hier die Eckdaten Schwabachs:

Kaufkraft

Die Kaufkraft der Stadt Schwabach liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Für 2016 liegt die Kaufkraftkennziffer in Schwabach je Einwohner bei 110,6 was einer Kaufkraft von 24.415 € je Einwohner entspricht.

Die Kaufkraft der kreisfreien Städte in Mittelfranken für 2016 verteilt sich wie folgt:

 Kaufkraft 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kaufkraftzahlen für 2016

StadtKaufkraft in €/Einw.Kaufkraftkennziffer (Deutschland=100)
Schwabach 24.415 110,6
Ansbach 22.561 102,2
Erlangen 26.881 121,8
Fürth 23.647 107,2
Nürnberg 22.928 103,9

Einzugsgebiet

Marktgebiet der Stadt Schwabach

Das Einzugsgebiet von Schwabach setzt sich aus dem Nürnberger Süden und die nördlichen Bereiche des Landkreises Roth zusammen und umfaßt knapp 170.000 Einwohner. (Stand 30.09.2015)

ZoneGemeinde/StadtEinwohner
1 Schwabach 40.296
2 Kammerstein (LK Roth) 2.880
2 Rednitzhembach (LK Roth) 6.837
2 Rohr (LK Roth) 3.643
2 Katzwang, Reichelsdorf Ost, Reichelsdorfer Keller 10.833
3 Abenberg (LK Roth) 5.550
3 Büchenbach (LK Roth) 5.265
3 Wendelstein (LK Roth) 15.665
3 Schwanstetten (LK Roth) 7.379
3 Roth (LK Roth) 24.799
3 Eibach (Nbg.) 8.682
3 Reichelsdorf (Nbg.) 7.425
3 Krottenbach, Worzeldorf (Nbg.) 1.960
3 Kornburg (Nbg.) 3.381
3 Wolfram-Eschenbach (LK Ansbach) 2.981
3 Roßtal (LK Fürth) 9.649
3 Veitsbronn (LK Fürth) 6.416
3 Windsbach (LK Ansbach) 6.044
 

gesamt:

169.685


Verkehrsanbindung

Schwabach bietet durch seine zentrale Lage in der Region Nürnberg hervorragende Verkehrsverbindungen.

Zwei Anschlußstellen der Autobahn A 6 Nürnberg - Heilbronn innerhalb des Stadtgebiets gewährleisten einen schnellen Zugang zum Autobahnnetz, etwa zur A 9 München - Berlin oder der A 3 Frankfurt - Regensburg. Mit der B 2 und der B 466 führen zwei Bundesstraßen durch die Stadt.

Der Bahnhof Schwabach der Hauptlinie Nürnberg-München und zwei S-Bahnhöfe (Linie Nürnberg - Roth) bieten einen Anschluss an das regionale und überregionale Schienennetz.

Der Flughafen Nürnberg, von dem aus alle deutschen Großstädte in maximal einer Flugstunde zu erreichen sind und der mittlerweile Verbindungen in fast alle wichtigen europäischen Metropolen bietet, ist ca. 25 km entfernt.

Das europäische Wasserstraßennetz kann über den Hafen Nürnberg oder die Lände Roth des Rhein-Main-Donau-Kanals erreicht werden.

Lage und Verkehrsanbindung
 


Bahn

Seit 2001 eine weitere Verbesserung für Schwabachs sehr gute Verkehrserschließung: Die S-Bahn nach Nürnberg und Roth.

 

 

 

Lage im Raum

Das mögliche Oberzentrum Schwabach (im Sinne des Landesentwicklungsprogramms) grenzt im Norden seines Stadtgebiets an die Stadtgrenzen des Oberzentrums Nürnbergs und ist ansonsten vom Landkreis Roth umgeben. Schwabach stellt somit das Bindeglied zwischen dem Verdichtungsraum im Norden und dem ländlichen Raum im Süden dar.


Geographische Lage

Schwabach liegt auf 49 Grad 20 Minuten nördlicher Breite und
11 Grad 1 Minute östlicher Länge.

Höhenlage: 339 m über NN
Höchster Punkt: 396 m über NN
Niedrigster Punkt: 304 m über NN
Fläche: 40,86 km²

Ausdehnung des Stadtgebietes

Ost-West-Richtung: 7,85 km
Nord-Süd-Richtung: 9,20 km
Länge der Stadtgrenze: ca. 49,80 km

Stadtgebiet nach Art der Nutzung

Bebaute Fläche 10,14 km²
Straßen und Wege 1,38 km²
Grünanlagen, Öffentliche Parks, etc 1,75 km²
Landwirtschaftlich genutzte Fläche 14,54 km²
Wasserflächen 0,30 km³
Sonstige Flächen 12,75 km²