Stadtportal Schwabach

Die Autobahn A 6 wird im Schwabacher Stadtgebiet sechsspurig ausgebaut, gleichzeitig baut die Autobahndirektion Nordbayern einen entsprechenden Lärmschutz.

Nachdem erste Holzungsarbeiten bereits letztes Jahr stattgefunden haben, werden ab Frühjahr 2016 die baulichen Vorbereitungen für den rund 6 Kilometer langen sechsstreifigen Ausbau der A 6 von der Anschlussstelle Schwabach-West bis zur Anschlussstelle Roth anlaufen. Dabei sind in einem ersten Schritt die Fahrbahn und die Unterführungen in Richtung Heilbronn so zu verbreitern, dass sie während des Ausbaus genügend Platz für zwei provisorische Fahrstreifen je Fahrtrichtung bieten.

Sperrung der „Äußeren Rittersbacher"
Aus gleichem Grund werden 2016 auch noch die Anschlussstellen Roth und Schwabach-Süd provisorisch umgebaut sowie die zwei Brücken in der Äußeren Rittersbacher Straße und „An der Autobahn" erneuert. Dafür muss 2016 voraussichtlich ab März die Äußere Rittersbacher Straße für den Autoverkehr gesperrt werden. Die Brücke in der Penzendorfer Straße wurde wegen ihres schlechten Zustandes bereits 2013 erneuert. Die Straße „An der Autobahn" bleibt während der Bauzeit befahrbar.

Lärmschutzarbeiten ab 2017
Der eigentliche Ausbau der A 6 beginnt 2017: Während der Verkehr auf der verbreiterten Richtungsfahrbahn Heilbronn läuft, werden die Fahrbahn und die Unterführungsbauwerke in Richtung Nürnberg ausgebaut. Im Jahr 2018 erfolgt der Ausbau dann in umgekehrter Reihenfolge in Richtung Heilbronn.

Gemeinsam mit dem Ausbau der jeweiligen Richtungsfahrbahnen werden die für Schwabach erforderlichen Lärmschutzmaßnahmen hergestellt. Da die Bebauung von Schwabach größtenteils sehr nahe an die A 6 heranreicht, sind sehr umfangreiche Lärmschutzmaßnahmen erforderlich. So werden zum Schutz der Stadt Schwabach beidseits der A 6 zwischen 5 bis 13 Meter hohe Wälle, Steilwälle, Wände und Kombinationen dieser Elemente errichtet und zusätzlich ein Lärmschutzbelag aus offenporigem Asphalt (so genannter „Flüsterasphalt") eingebaut. Dieser Asphalteinbau wird gemeinsam mit diversen Restarbeiten im Jahr 2019 durchgeführt.

Die Gesamtkosten für den 6,2 Kilometer langen Abschnitt belaufen sich zum Kostenstand 2015 auf 112 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Zeitplan in der Übersicht:
- 2015: Holzungen
- 2016: Vorbereitende Maßnahmen (Restholzungen, Fahrbahn- und Bauwerksverbreiterungen in Richtung Heilbronn, diverse Leitungssicherungen und –verlegungen, Bau Stauraumkanal, Herstellung Trinkwasserleitung zur Rennmühle und Verlegung Rennmühlweg, Provisorischer Umbau Anschlussstellen Roth und Schwabach-Süd, Bau der Brücken „Äußere Rittersbacher Straße" und „An der Autobahn", Kampfmittel- und Bodendenkmaluntersuchungen)
- 2017 Strecken- und Brückenbau einschließlich Lärmschutz in Fahrtrichtung Nürnberg
- 2018 Strecken- und Brückenbau einschließlich Lärmschutz in Fahrtrichtung Heilbronn
- 2019 Einbau des Lärmschutzbelags aus offenporigem Asphalt und Restarbeiten

Kontakt

Autobahndirektion Nordbayern
Telefon: 0911 5204-200

Ansprechpartner bei der Stadt:

Jörg Maier

a6-ausbau@schwabach.de

Tel. 09122 860-300

Karte