Stadtportal Schwabach

Nachdem die Tiefbauarbeiten für den Abwasserkanal in der Friedrichstraße bereits im Jahr 2016 fertiggestellt wurden, beginnen heuer der Straßenausbau und die Neugestaltung der Straße. Am Dienstag, 22. Mai, wird mit dem ersten Bauabschnitt in der Friedrichstraße zwischen den Kreuzungen „Auf der Aich“ und „Nürnberger Straße“ begonnen.

Da im Jahr 2017 kein wirtschaftliches Angebot für den weiteren Straßenausbau einging, hat das Tiefbauamt den Bauablauf und die Bauweise etwas abgeändert: Der erste Bauabschnitt Friedrichstraße wurde verkleinert, sodass keine verkehrsrelevanten Kreuzungen beinhaltet sind. Die Bauweise wurde von einer gebundenen Bauweise (Granitsteine werden in Zementestrich verlegt) in eine ungebundene abgeändert (Granit auf Splitt). Nur in der Einmündung Silbergasse (gelbe Markierung auf der Karte) wird die gebundene Bauweise verwendet – diese ist bei Bereichen mit viel „Lenkverkehr“ besser geeignet.

Beauftragt wurde die Firma Holler & DerSteinsetzer aus Tanna. Geplant ist es, den Bauabschnitt bis Ende November fertigzustellen. Damit dies gelingt, wird die Straße zwischen den beiden Kreuzungen komplett für den Verkehr gesperrt. Selbst der Fußgängerdurchgangsverkehr wird über die „Bachgasse“ umgeleitet. Die Anlieger und Kunden können natürlich in der Regel per Fuß immer das entsprechende Gebäude erreichen. Während der goldschläger nacht im August sollen die Baumaßnahmen ruhen, ansonsten soll mit Hochdruck gearbeitet werden, um die Maßnahme schnellstmöglich abzuschließen.

Baustellen-Infobüro wieder geöffnet

Während der Straßensperrung ist auch der Parkplatz „Synagogengasse“ für die Baustelleneinrichtung gesperrt. Die Anwohnenden und Geschäftsinhaber wurden vom Tiefbauamt entsprechend informiert. Gleichzeitig ist das bereits bewährte „Baustellen-Info-Büro“ in der Benkendorfer Straße 9 wieder geöffnet, an jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 18 bis 19 Uhr. Quartiermanager Bruno Fetzer und ein Vertreter des Tiefbauamtes stehen hier für Fragen zur Verfügung.

Der gesamte Bereich Neutor-/ Friedrich-/ Hördlertorstraße wird in den nächsten Jahren abschnittsweise mit gesägtem Granitpflaster niveaugleich (ohne Bordsteine) ausgebaut. Dies führt sicherlich zu einer optischen Aufwertung und verbessert auch den Aufenthaltscharakter des Straßenzugs – es werden einige Bereiche als „Plätze“ ausgebildet, welche teilweise eine Außenbestuhlung für Cafés etc. zulassen.

Die Baustelle wird vom städtischen Tiefbauamt betreut. Fragen beantworten dort Christina Greiner (Telefon 09122 860-564; E-Mail: christina.greiner@schwabach.de) oder Jörg Maier (Telefon 09122 860-563; E-Mail: joerg.maier@schwabach.de).

Die Friedrichstraße wird zwischen der Straße „Auf der Aich“ und der Nürnberger Straße vollständig gesperrt. Die Baustelleneinrichtung erfolgt auf dem Parkplatz Synagogengasse, so dass dort während der Bauzeit alle Parkplätze entfallen.

Die Friedrichstraße wird zwischen der Straße „Auf der Aich“ und der Nürnberger Straße vollständig gesperrt. Die Baustelleneinrichtung erfolgt auf dem Parkplatz Synagogengasse, so dass dort während der Bauzeit alle Parkplätze entfallen.

Kontakt

Christina Greiner; Jörg Maier
Telefon: 09122 860-564; 09122 860-563

Karte