Banner Verwaltung & Politik
Fahrkarten-Verkauf im Bürgerbüro wieder möglich

Im Bürgerbüro können ab sofort wieder Fahrkarten für den Öffentlichen Nahverkehr gekauft werden. Wir entschuldigen uns für die Umstände der vergangenen Tage.

Mittwoch, 28. Februar

Nach einem großen Rohrbruch auf einer Wasserhauptleitung in der Nördlichen Ringstraße haben die Stadtwerke Schwabach die Versorgungsleitungen auf ca. 300 Metern im vergangenen Herbst erneuert. Über den Winter mussten die Arbeiten für den Straßenwiederaufbau pausieren – nun geht es aber in der ersten März-Woche mit umfassenden Bauarbeiten für die neue Straßenaufteilung weiter.

Nachdem die Hauptwasser- und Gasniederdruckleitung auf den neuesten Stand der Technik gebracht wurden, folgen nun nach der Winterpause umfangreiche Straßenbauarbeiten, die voraussichtlich das gesamte Frühjahr andauern werden.

Aufwändiger Straßenaufbau

„Die Dimension dieses Wasserrohrbruchs ist außergewöhnlich. Es wurde hier nicht nur auf wenigen Quadratmetern ein Rohr getauscht und die Grube wieder verfüllt. Wir bauen stattdessen eine komplett neue Straße auf, da der Straßenkörper teilweise stark beschädigt wurde“, erklärt Mobilitätsreferent Dr. Maximilian Hartl, „gleichzeitig nutzen wir die positiven Synergieeffekte, um umfangreiche Verbesserungen der Verkehrsführung umzusetzen.“

In den kommenden Wochen wird nun der Geh- und Radweg bergauf mit neuem Unterbau, neuen Bord- und Pflastersteinen um 1,10 Meter verbreitert, um die Sicherheit für Radfahrer maßgeblich zu erhöhen. Auch der westliche Gehweg wird erneuert.

Die Fahrbahn erhält nach dem neuesten Stand der Technik einen höherwertigen Straßenaufbau über die komplette Breite und schlussendlich eine neue Asphaltdeckschicht. Die bisherige Busbucht Neutorstraße (Ostseite) wird auf Höhe der Bettengeschäfte verlegt und barrierefrei als Kaphaltestelle ausgebaut. Im Bereich der bisherigen Busbucht werden nun Bäume gepflanzt.

Als „Kombimaßnahme“ werden für die künftige Bebauung des ehemaligen Drei-S-Geländes zusätzliche Querungshilfen bzw. Fahrbahnteiler errichtet sowie parallel weitere verkehrliche Baumaßnahmen wie eine Linksabbiegespur in der Staedtlerstraße umgesetzt.

Das Baufeld betrifft fast ein Drittel der Ringstraße entlang der Altstadt. Durch diese umfassenden Baumaßnahmen und die Synergieeffekte soll ein einheitliches Bild und kein Flickwerk entstehen. Im Zuge der Wiederherstellung können so die ohnehin anstehenden Maßnahmen in einem Zug umgesetzt werden.