Stadtportal Schwabach

OB Matthias Thürauf (rechts) und Grünen-Fraktionsvorsitzender Klaus Neunhoeffer (links) gratulierten Dr. Roland Oeser mit Frau Anne.

„Schon in der Schule habe ich Dich als engagierten, begeisterungsfähigen und jederzeit offenen Menschen kennengelernt“, lobte Oberbürgermeister Matthias Thürauf seinen ehemaligen Lehrer Dr. Roland Oeser. Aus den Händen des OB erhielt Dr. Oeser im Rahmen einer Feier zu dessen 70. Geburtstag die Goldene Bürgermedaille.

„Kulturbürgermeister“ Dr. Oeser hat sich durch sein jahrzehntelanges, engagiertes Wirken für Kultur, Umweltschutz und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Stadt Schwabach in außergewöhnlichem Maße verdient gemacht. Seit 1996 ist Roland Oeser für die Grünen, die er in Schwabach mitbegründete, Mitglied des Schwabacher Stadtrats. Im Mai 2008 wurde er vom Stadtrat zum ehrenamtlichen 2. Bürgermeister gewählt. In seiner Amtszeit wurde unter anderem die Laubhütte in der Ehemaligen Synagoge zu einem Standort des Jüdischen Museums ausgebaut.

Auch den persönlichen Einsatz für den Umweltschutz und für Fairen Handel in Schwabach hob OB Thürauf hervor. Bereits in den frühen 1990-er Jahren hat Oeser als Lehrer am AKG ein Modell-Projekt für die Installation von Solarzellen auf einem Schuldach initiiert. Für den Fairen Handel in Schwabach engagiert sich Oeser ebenfalls seit einigen Jahren und hat die Anstrengungen dafür, dass Schwabach Fair-Trade-Town wurde, maßgeblich unterstützt. Auch für das Car-Sharing und die Elektromobilität setzt sich Bürgermeister Dr. Oeser konsequent ein.

Zudem hat er sich mit seiner Familie schon in den 1990-er Jahren für geflüchtete Menschen eingesetzt, die in Schwabach ankamen. So hat er selbst, der sich sehr im Ökumenischen Friedenskreis Schwabach engagierte, eine Familie aus Bosnien aufgenommen, zu der er heute noch Kontakte pflegt.

Navigation

Fahrplanauskunft

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.