Stadtportal Schwabach

Einschränkung im Melde- und Passamt sowie bei der KfZ-Zulassung

Wegen eines krankheitsbedingten Personalengpasses kann es in dieser Woche zu Einschränkungen im Einwohnermelde- und Passamt sowie in der KfZ-Zulassung kommen. Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, Reisepässe und Personalausweise nach Möglichkeit erst ab der kommmenden Woche, ab 12. Dezember, abzuholen. Falls ein bereits vereinbarter Termin verschoben werden muss, werden betroffene Bürgerinnen und Bürger von der Stadtverwaltung kontaktiert. Telefonisch sind die Dienststellen derzeit nicht erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verwaltung "zwischen den Jahren" geschlossen

Um Energiekosten zu sparen, wird die Stadtverwaltung zwischen den Jahren, also vom 27. bis zum 30. Dezember, geschlossen. Auch das Stadtmuseum ist von Samstag, 24. Dezember, bis einschließlich 1. Januar 2023 geschlossen. Für unaufschiebbare Angelegenheiten sind einige Dienststellen telefonisch erreichbar: Weitere Informationen

Kinosaal des Luna-Theaters mit roten Samtsitzen

Am Freitag, 5. Mai, dem Tag der UN-Behindertenrechtskonvention, hat die Offene Behindertenarbeit (OBA) im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach Menschen mit und ohne Behinderung zur Veranstaltung „Begegnungen - Kino für Alle!“ eingeladen. Zwischen 14 und 23 Uhr wurden im Luna-Kino in der Friedrichstraße vier Filme gezeigt, die sich dem Thema Behinderung bzw. Inklusion widmeten.

Im Kinderfilm „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“ wurde das Thema Freundschaft zwischen Menschen mit und ohne Behinderung aufgegriffen. Der Jugendfilm „Be My Baby“ stellte eine junge Frau mit Down-Syndrom und ihren Wunsch nach einem „normalen“ Leben in den Mittelpunkt. In „Mein Blind Date mit dem Leben“ ging es um die Liebe zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Die Komödie „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“ behandelte vorrangig das Thema Selbstbestimmung.

Zwischen bzw. nach den Filmen hat das im Kino ansässige Café zum Austausch an den Infoständen eingeladen. Es waren mehrere Fachkräfte und auch Betroffene vor Ort.


Die beiden Apps „Greta“ und „Starks“ ermöglichen es auch Menschen mit einer Seh- oder Hörbehinderung, einen Film zu genießen (hier: „Rico...“ und „Blind Date...“). Sie sind auf Android- oder iOS-Geräte zu installieren und bieten dann zum Film entweder Audiodiskription oder Untertitel. Zum Kinotag helfen die Veranstalter gerne bei der Installation oder Anwendung der Apps.

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Navigation

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.