Stadtportal Schwabach

Einschränkung im Melde- und Passamt sowie bei der KfZ-Zulassung

Wegen eines krankheitsbedingten Personalengpasses kann es in dieser Woche zu Einschränkungen im Einwohnermelde- und Passamt sowie in der KfZ-Zulassung kommen. Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, Reisepässe und Personalausweise nach Möglichkeit erst ab der kommmenden Woche, ab 12. Dezember, abzuholen. Falls ein bereits vereinbarter Termin verschoben werden muss, werden betroffene Bürgerinnen und Bürger von der Stadtverwaltung kontaktiert. Telefonisch sind die Dienststellen derzeit nicht erreichbar. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Erstmals bietet die Stadt Schwabach ab September 2023 eine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik an. Diese Ausbildung absolviert die Nachwuchskraft in der Kläranlage am Wasserberg 20.

Erste Eindrücke von den Tätigkeiten dort gibt das Video unten wieder.

 

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. In der Praxis lernt die oder der Auszubildende zum Beispiel, wie Abwasser geklärt, also gereinigt wird, und wie der Klärschlamm - dieser bleibt beim Klären des Abwassers übrig - anschließend behandelt wird. Dabei wird ihm oder ihr auch vermittelt, wie die Kläranlage über die EDV-Anlage gesteuert wird. Auch die Wartung und Instandhaltung der Anlage ist Teil der Ausbildung. Diese findet zum Teil auch im Labor der Kläranlage statt. Dort werden Proben des Abwassers und Klärschlamms untersucht. Anschließend müssen diese dokumentiert werden. Zum Aufgabenbereich der Kläranlage gehört auch die Betreuung des knapp 190 Kilometer langen Kanalnetzes mit den unterirdischen Becken.

Azubi Abwassertechn Labor

Die Tätigkeiten in der Kläranlage sind also sehr abwechslungsreich und werden sowohl draußen als auch im Labor oder Büro durchgeführt.
Interessierte müssen zum einen körperlich belastbar sein und dürfen nicht unter so genannter "Platzangst" leiden, da z.B. die Einstiege in das Kanalnetz recht eng sind. Außerdem riechen Abwasser und Klärschlamm ein bisschen unangenehm, einen überempfindlichen Geruchssinn sollte man daher nicht haben. Und auch Verunreinigungen und Ungeziefer sollte man entspannt begegnen können.

Die Vergütung während der Ausbildung beträgt 1.068 bis 1.164 € brutto, je nach Ausbildungsjahr.

Das Team in der Anlage besteht aus 14 Beschäftigten, geleitet wird die Anlage von Michaela Jilg. Diese beantwortet auch gerne Fragen und bietet Interessierten an, sie einmal über die Anlage zu führen.

Kontakt

Michaela Jilg
Telefon: 09122 76016

Aktuelle 7-Tage-Inzidenz

7-Tage-Inzidenzwert im
Stand: (Robert-Koch-Institut (RKI), dl-de/by-2-0)
35 
50 

Fahrplanauskunft

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.