Inside Banner

Öffnungszeiten des Bürgerbüros während der Sommerferien

Aufgrund mehrerer unaufschiebbarer Fortbildungsmaßnahmen schließt das Bürgerbüro an einigen Tagen in den Sommerferien bereits um 12 Uhr. Die Öffnungszeiten finden Sie hier in der Übersicht.

Montag, 08. Januar


Schwabach startet ein Stück bunter ins neue Jahr: Wer im Stadtgebiet unterwegs ist, wird ab sofort des Öfteren auf Lotti treffen – das neue  bedarfsgesteuerte Angebot des Stadtverkehrs Schwabach. Lotti ist erkennbar an der markanten Fahrzeugform eines Großraumtaxis, auch als „London-Taxi“ bekannt, sowie am auffällig frischen Design.

Insgesamt drei vollelektrische Fahrzeuge mit Platz für jeweils sechs Fahrgäste sind seit Anfang Januar  in Schwabach unter dem Namen „Lotti“ unterwegs.
Dabei handelt es sich um die Testphase für ein On-Demand-Angebot, das ab Februar für alle Fahrgäste verfügbar sein soll, während vorher zahlreiche Tester das System auf Herz und Nieren ausprobieren. Die
Fahrzeuge stehen aktuell von Montag bis Freitag zwischen 19 und 24 Uhr bereit.


Doch sie rücken generell nur aus, wenn sie tatsächlich gebraucht werden – ganz im Sinne eines nachhaltigen Stadtverkehrs. „Bereits mit unseren umweltfreundlichen Linienbussen tragen wir einen Teil zu einer nachhaltigen Mobilität in unserer Stadt bei“, erklärt Stadtwerke- und Stadtverkehr Geschäftsführer René Lukas, und führt weiter aus: „Mit Lotti setzen wir ein weiteres Zeichen für mehr Klimaschutz und kommen unserer Verantwortung nach. Hinzu kommt: Mit Lotti sind unsere Fahrgäste sehr viel flexibler und können ihre Fahrten im gesamten Stadtgebiet genau dann buchen, wenn sie diese brauchen.“
Es gilt der VGN-Ortstarif (Preisstufe D). Somit kostet die Fahrt mit Lotti als Teil des ÖPNV in Schwabach keinen Aufpreis. Das neue Modell erweitert zum einen in den späten Abendstunden das Angebot des Stadtverkehrs Schwabach. Zum anderen ersetzt Lotti in den frühen Abendstunden den Fahrplan der Buslinien 661 bis 667. Der Umstieg zu den abends bis ca. 19:30 Uhr fahrenden Bussen der Linien 661 bis 667 ist möglich und wird in der VGN Auskunft als Umstiegsmöglichkeit angezeigt. Der Umstieg zur Linie 61 und 83, zu den Regionalbuslinien und zur S- und Regionalbahn dagegen ist jederzeit möglich.

 

ÖPNV auf Bestellung – bequem via App

Lotti ist ab sofort in der Verbindungsübersicht der VGN-App aufgelistet – als A666. Wenn die Fahrgäste ihre gewünschte Start- und Zieladresse eingeben, werden ihnen passende Busverbindungen sowie das neue On-Demand Angebot angezeigt. Lotti kann im Anschluss bequem online bestellt werden – aktuell allerdings nur über die separate Beta-Version der VGN-App. Ab Mitte des Jahres wird die Buchung direkt über die VGN-App möglich sein.

Dabei bietet das neue Modell ein Plus an Flexibilität für die Fahrgäste. Denn Lotti fährt nicht nur zu jeder Bushaltestelle im Stadtgebiet Schwabach sowie nach Katzwang-Mitte und zum Katzwanger Bahnhof, sondern auch zu 50 weiteren virtuellen Haltestellen innerhalb Schwabachs. „Wir haben speziell für Lotti eine Vielzahl an Haltestellen eingerichtet, die sowohl in der App als auch an der jeweiligen Markierung im Straßenraum erkennbar sind“, erklärt Tobias Mayr, Leiter des Stadtverkehrs Schwabach. „Damit stellen wir sicher, dass der Start- und der Zielort für unsere Fahrgäste selten weiter als 200 bis höchstens 250 Meter im Umkreis liegen. Das spart oft den Fußweg zur nächsten Hauptstraße, was unter anderem bei Regen oder Dunkelheit besonders angenehm ist.“

 

Auch im Hinblick auf die Fahrtzeiten bietet Lotti mehr Flexibilität: Sobald eine Bestellung eingeht, wird eine individuelle Fahrtroute berechnet und bestätigt. Zwar können – ähnlich wie beim Bus – unterwegs auch andere Fahrgäste ein- und aussteigen, wofür unter Umständen kleine Umwege nötig sind. Diese sind jedoch bereits bei der Fahrtauskunft einkalkuliert, sodass alle zu der gewünschten Ankunftszeit am Ziel ankommen. Zusätzlich zum Linienverkehr ist Lotti ab sofort über die Beta App „(Next) VGN App“ im App Store von Apple bzw. „VGN App beta“ im Play Store buchbar. Nach einem rein internen Test in den ersten Tagen steht das Angebot seit Montag, 8. Januar, als Test auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Wer aus der Bevölkerung mittesten möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Der Stadtverkehr Schwabach vergibt 250 Freifahrten für den Monat Januar. Dazu senden Interessierte einfach eine kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. und erhalten im Anschluss alle wichtigen Informationen zur Buchung. Montag bis Donnerstag, jeweils vormittags von 8 bis 12 Uhr, können Interessierte auch per Telefon unter 09122 936-490 Auskunft über Lotti und die Testphase erhalten. Im Nachgang freut sich der Stadtverkehr selbstredend über die Erfahrungsberichte der Testfahrgäste.

 

Warum die vierwöchige Testphase?

Der On-Demand-Verkehr ist ein Pilotprojekt im VGN, das zunächst bis Dezember 2024 angelegt ist. Für das Fahrpersonal, die Disposition und nicht zuletzt auch für die Fahrgäste gibt es eine komplett neue Software, die erstmals eingesetzt wird. „Hier können natürlich noch kleinere Herausforderungen auftreten, die wir erst in der Praxis live erproben müssen. Auch den Algorithmus, der dahinter steckt, wollen wir genau testen. Gleichzeitig bitten wir um Verständnis, sollte in der Testphase bei einer Buchung in den ersten Tagen noch nicht alles absolut reibungslos verlaufen“, so Tobias Mayr. Alle detaillierten Informationen rund um Lotti, die App und die Buchung erhalten Sie online unter www.lotti-sc.de.

Zum Thema

Links:

www.lotti-sc.de.

Urheber

Urheberinformationen:

Foto: Manuel Mauer