Banner Zuhause in Schwabach

Bürgerbüro schließt am 19. Juni eine Stunde früher

Das Bürgerbüro im Erdgeschoss des Rathauses schließt am Mittwoch, 19. Juni, bereits um 17 Uhr. Grund dafür ist eine betriebliche Veranstaltung. Die üblichen Öffnungszeiten sind: montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 8 bis 18 Uhr, dienstags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr.

Manfred Holz überreicht Oberbürgermeister Matthias Thürauf und Bürgermeister Dr. Roland Oeser die Urkunde.

Als 349. Stadt in Deutschland kann sich Schwabach ab sofort „Fairtrade-Stadt" nennen.

So setzt auch Schwabach „eine konkretes Zeichen für eine gerechtere Welt und leistet einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensbedingungen im globalen Süden", wie es in der Urkunde heißt.

Mit Engagement beteiligen sich viele Einzelpersonen, große und kleine Geschäfte, Schulen und Kirchengemeinden und bieten Artikel wie Kaffee, Kakao, Zucker, Schokolade etc. aus fairem Handel an. Und viele wirkten auch bei der schönen Feier im Bürgerhaus mit, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Christian-Maar-Schule, Ingrid Ittner-Wolkersdorfer vom „Eine-Welt-Laden" und Aneth Lwakatare von der Diakonie Neuendettelsau, Alejandro Conza, mit seinen Liedern aus Südamerika.

Manfred Holz, Fairtrade-Ehrenbotschafter, verlieh die Auszeichnung an Oberbürgermeister Matthias Thürauf und Bürgermeister Dr. Roland Oeser. Mit dieser Auszeichnung ist der Auftrag verbunden, sich mit vielfältigen Aktionen für fairen Handel zu werben und weitere Mitstreiter zu gewinnen.

 

Zum Thema

Links:

fairtrade-deutschland.de